Startseite » Demokratisierungsmarsch » Demonstranten fordern in Marokko „umfassende Rechte und Freiheiten“ und wenden sich gegen Korruption, die hohen Lebenshaltungskosten, die hohe Arbeitslosigkei! Gewerkschaften, Oppositionsparteien und Menschenrechtsorganisationen gehen zusammen auf die Strasse!

Demonstranten fordern in Marokko „umfassende Rechte und Freiheiten“ und wenden sich gegen Korruption, die hohen Lebenshaltungskosten, die hohe Arbeitslosigkei! Gewerkschaften, Oppositionsparteien und Menschenrechtsorganisationen gehen zusammen auf die Strasse!

Neueste Beiträge

Bild: http://www.taz.de/Marokkaner-demonstrieren/!113784/

Protest in Marokko für mehr Demokratie und soziale Gerechtigkeit

31. März 2013, 18:44

Gewerkschaften sprechen von Warnung an islamistische Regierung

Rabat – Tausende Menschen haben am Sonntag in der marokkanischen Hauptstadt Rabat gegen die Regierung und für mehr Demokratie, Freiheit und soziale Gerechtigkeit demonstriert. Zu dem Protest unter dem Motto „für umfassende Rechte und Freiheiten“hatten unter anderem zwei Gewerkschaften aufgerufen, beteiligt waren auch Oppositionsparteien. Unterstützt wurde die Demonstration außerdem von Menschenrechtsorganisationen und der Reformbewegung des 20. Februars.

Die Polizei gab die Zahl der Demonstranten mit 3.000 an, nach Einschätzung eines Fotografen der Nachrichtenagentur AFP waren es zwischen 5.000 und 10.000. Sie wandten sich in Sprechchören und auf Schildern, gegen Korruption, die hohen Lebenshaltungskosten, die hohe Arbeitslosigkeit sowie allgemein gegen die Politik der Regierung.

„Warnung“ an die Regierung

Gewerkschafter sprachen von einer „Warnung“ an die Regierung unter Führung des gemäßigten Islamisten Abdelilah Benkirane von der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung. Sie war im Zuge des sogenannten Arabischen Frühlings um den Jahreswechsel von 2011 nach 2012 an die Macht gekommen.

Die Regierung sieht sich mit einer wachsenden sozialen Unzufriedenheit in der Bevölkerung konfrontiert. Das Wirtschaftswachstum hatte sich zuletzt verlangsamt, die Staatsschulden zugenommen. Von der Politik werden nun soziale Reformen im Pensionsbereich und bei der Subvention von Grundnahrungsmitteln erwartet. Die Bewegung des 20. Februars ist nach dem ersten Tag der Massenproteste in Marokko für mehr Demokratie im Jahr 2011 benannt. (APA, 31.3.2013)

http://derstandard.at/1363706560587/Protest-in-Marokko-fuer-mehr-Demokratie-und-soziale-Gerechtigkeit

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: