Startseite » Marsch gegen Rassismus und Diskriminierung für gleiche Rechte » Bundesregierung will EU-weite Frauenquote kippen! Laut dem Gesetzesentwurf der EU-Kommission sollen in börsennotierten Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten oder 50 Millionen Euro Jahresumsatz mindestens 40 Prozent der nichtoperativen Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzt werden. Die Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU ist laut der Zeitung diese Woche aufgefordert worden, dafür zu sorgen, dass die EU-Richtlinie in Brüssel keine Mehrheit findet. Selbst das bisher pro Frauenquote eingestellte deutsche Arbeitsministerium habe man mittlerweile auf Linie gebracht.

Bundesregierung will EU-weite Frauenquote kippen! Laut dem Gesetzesentwurf der EU-Kommission sollen in börsennotierten Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten oder 50 Millionen Euro Jahresumsatz mindestens 40 Prozent der nichtoperativen Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzt werden. Die Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU ist laut der Zeitung diese Woche aufgefordert worden, dafür zu sorgen, dass die EU-Richtlinie in Brüssel keine Mehrheit findet. Selbst das bisher pro Frauenquote eingestellte deutsche Arbeitsministerium habe man mittlerweile auf Linie gebracht.

Neueste Beiträge

Deutschland will EU-weite Frauenquote kippen

6. März 2013, 10:33

Die Einführung einer EU-weiten Frauenquote steht wieder auf der Kippe. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, macht die deutsche Bundesregierung sich in Brüssel gegen die Quote stark. Selbst das bisher pro Frauenquote eingestellte deutsche Arbeitsministerium habe man mittlerweile auf Linie gebracht.

Laut dem Gesetzesentwurf der EU-Kommission sollen in börsennotierten Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten oder 50 Millionen Euro Jahresumsatz mindestens 40 Prozent der nichtoperativen Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzt werden. Bis 2020 soll die Quote erreicht sein, bei staatlichen Unternehmen schon 2018.

Deutschland will Sperrminorität bilden

Die Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU ist laut der Zeitung diese Woche aufgefordert worden, dafür zu sorgen, dass die EU-Richtlinie in Brüssel keine Mehrheit findet. So sollte laut der Weisung, die der Zeitung vorliegt, auch auf Botschafterebene für die deutsche Haltung geworben werden. Ziel sei die Ablehnung des Richtlinienvorschlags durch die Bildung einer Sperrminorität. (rom, derStandard.at, 6.3.2013)

http://derstandard.at/1362107561797/Deutschland-will-EU-weite-Frauenquote-kippen

Bild: http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/uta-glaubitz-sexismus-als-machtinstrument-im-berufsleben-a-880054.html


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: