Neueste Beiträge

 

An African Election 

election.jpg

Im Dezember 2012 waren  in Ghana Parlaments- und Präsidentschaftswahlen stattfinden. Wie man sich Wahlen in Ghana vorstellen muss, zeigt der Film „An African Election“ von Jarreth Merz. Er dokumentiert die Präsidentschafts-Wahlen in Ghana 2008 und zeigt eindrücklich, wie schwierig und aufreibend es in dem Land ist, demokratische Prozesse einzuhalten. Jarreth Merz begleitet die beiden Hauptkandidaten der Wahl – Nana Akufo-Addo und John Atta-Mills (1944 – 2012). Im Getümmel des afrikanischen Wahlkampfs ist er stets an ihrer Seite, oftmals umgeben von hunderten aufgewühlter Wähler.

Auch das Wahlkomitee gewährt ihm Einblick und lässt ihn bei der Auswertung der Wahl filmen. Entstanden ist eine Dokumentation höchster Emotionen, drohender Eskalation, eines Landes am Rande des Bürgerkriegs. Welche Partei am stärksten betrügt, ist nicht auszumachen. Der Film zeigt aber auch, dass den Politikern trotz aller Unregelmäßigkeiten nicht nur die eigene Karriere, sondern auch das Schicksal des Landes sehr am Herzen liegt. Die freien Wahlen in Ghana gelten als Vorbild für weitere afrikanische Staaten. Bei allen Streitereien und Unterstellungen sind Politiker wie Bürger doch darum bemüht, die Wahlen zu einem demokratisch legitimen Ende zu bringen.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: