Startseite » Marsch für faire Nord-Süd-Beziehungen » Alle westlichen Ausländer raus aus der mit Natomilitär eroberten libyschen Erdölstadt Benghasi: Es gibt eine konkrete Anschlagsdrohung gegen sie! Mit der Unterstützung von demokratiefordernden Demonstranten sah die Nato die Möglichkeit, den Gegner Gaddafi zu stürzen und lenkte den Konflikt in eine gewaltsame Auseinandersetzung, vor allem mit Unterstützung der Golfstaaten, wie Katar. In diesem Kampf haben aber nicht die von ihr favorisierten Kräfte die Oberhand bekommen und auch nicht die jungen Demonstranten, sondern islamistische Kräfte! Es wird also wohl nicht mit den gewünschten sicheren Investitionsbedingungen in der libyschen Rohstoffwirtschaft! Am Ende könnte der Westen noch viel schlechte dastehen, als mit Gaddafi! Sowohl bezüglich der Menschenrechte als auch bei der Ausplünderung der reichen libyschen Rohstoffe. Der Westen hat immer wieder Islamisten zu benutzen versucht, um seine Interessen durchzusetzen, die haben aber ihre eigenen Ziele und der Westen macht sie immer stärker, die auch erreichen zu können. Den Preis zahlen zuerst einmal die religiösen Minderheiten und demokratischen Muslime, die von Islamisten zurückgedrängt werden.

Alle westlichen Ausländer raus aus der mit Natomilitär eroberten libyschen Erdölstadt Benghasi: Es gibt eine konkrete Anschlagsdrohung gegen sie! Mit der Unterstützung von demokratiefordernden Demonstranten sah die Nato die Möglichkeit, den Gegner Gaddafi zu stürzen und lenkte den Konflikt in eine gewaltsame Auseinandersetzung, vor allem mit Unterstützung der Golfstaaten, wie Katar. In diesem Kampf haben aber nicht die von ihr favorisierten Kräfte die Oberhand bekommen und auch nicht die jungen Demonstranten, sondern islamistische Kräfte! Es wird also wohl nicht mit den gewünschten sicheren Investitionsbedingungen in der libyschen Rohstoffwirtschaft! Am Ende könnte der Westen noch viel schlechte dastehen, als mit Gaddafi! Sowohl bezüglich der Menschenrechte als auch bei der Ausplünderung der reichen libyschen Rohstoffe. Der Westen hat immer wieder Islamisten zu benutzen versucht, um seine Interessen durchzusetzen, die haben aber ihre eigenen Ziele und der Westen macht sie immer stärker, die auch erreichen zu können. Den Preis zahlen zuerst einmal die religiösen Minderheiten und demokratischen Muslime, die von Islamisten zurückgedrängt werden.

Neueste Beiträge

Libyen:Terroralarm in Benghasi

http://www.nzz.ch/aktuell/international/libyen-terroralarm-in-benghasi-1.17959744

awy. Westliche Ausländer werden aufgefordert, die libysche Erdölstadt Benghasi sofort zu verlassen. Es gebe eine konkrete Drohung. Das meldet die BBC unter Berufung auf das britische Aussenministerium. Das Ministerium habe die Briten am Donnerstag in Benghasi kontaktiert, um sie zu warnen.

Am 11. September 2012 hatte eine Kaida-Zelle das amerikanische Generalkonsulat in Benghasi – es diente auch als Stützpunkt des Geheimdienstes CIA – angegriffen und niedergebrannt. Dabei wurde der Botschafter Washingtons in Libyen getötet, zusammen mit drei weiteren Amerikanern.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: