Startseite » Mulitplikator für den Globalen Marsches of the common people - Basiswissen » Aufruf an die common people der Welt angesichts der globalen Herausforderungen wie Kriegsgefahr, wachsende soziale Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und Armut, Klimawandel und Entdemokratisierung eine Allianz und einen langen globalen Marsch of the common people vorzubereiten und sich als Menschen aller Religionen und Weltanschauungen von allen Nationen und Ethnien dafür zusammenzuschließen und denen keine Chance mehr zu geben, die Hass und Gewalt und Krieg als Ausweg aus der Krise predigen

Aufruf an die common people der Welt angesichts der globalen Herausforderungen wie Kriegsgefahr, wachsende soziale Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und Armut, Klimawandel und Entdemokratisierung eine Allianz und einen langen globalen Marsch of the common people vorzubereiten und sich als Menschen aller Religionen und Weltanschauungen von allen Nationen und Ethnien dafür zusammenzuschließen und denen keine Chance mehr zu geben, die Hass und Gewalt und Krieg als Ausweg aus der Krise predigen

Neueste Beiträge

gm1

Aufruf der Inititiative Black&White an die common people der Welt angesichts der globalen Herausforderungen wie Kriegsgefahr, wachsende soziale Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und Armut, Klimawandel und Entdemokratisierung eine Allianz und einen langen globalen Marsch of the common people vorzubereiten und sich als Menschen aller Religionen und Weltanschauungen von allen Nationen und Ethnien dafür zusammenzuschließen und denen keine Chance mehr zu geben, die Hass und Gewalt und Krieg als Ausweg aus der Krise predigen

 (Call to the common people of our world – in Deutsch haben wir kein gutes Wort fuer common people, deshalb benutzen wir die englischen Worte common people):
(erarbeitet in Sunyani-Ghana-Afrika, Januar 2013)

Lasst uns uns jetzt zusammenschliessen zu einem weltweiten Buendis der common people und lasst uns damit beginnen, einen weltweiten langen Marsch of the common people zu organisieren, um weltweit die Gesellschaft in unsere Haende zu nehmen und unser aller Recht, menschenwuerdig zu leben, durchzusetzen.   Lasst uns gemeinsam ein System ueberwinden, das nicht Menschlichkeit und Mitmenschlichkeit als wichtigste globale Ziele setzt, sondern Profit und Vorherrschaft.

Wir rufen die Menschen auf,  mit uns einen weltweiten langen Marsch zu organisieren, um die Rechte durchzusetzen, die wir alle mit der Verabschiedung der Allgemeinen Erklaerung der Menschenrechte durch die Staatengemeinschaft seit mehr als 60 Jahren haben : Das Recht auf Leben, auf Leben in sozialer Sicherheit und in Frieden, das Recht auf Arbeit und auf Einkommen, die uns einen wuerdigen Lebensstandard ermoeglichen, das Recht auf Gesundheitsversorgung, Bildung, Wohnen und Ernaehrungssicherheit, auf Gleichberechtigung und Freiheit.

Unsere politischen Institutionen entscheiden heute nicht im Sinne dieser vereinbarten Erklaerung, wie es ihre Pflicht als Mitglieder der Vereinten Nationen ist. Die Welt koennte etwa heute mehr als zwoelf Milliarden  ernaehren, aber fast eine Milliarde von sieben Milliarden Menschen hat keine Ernaehrungssicherheit, hunger, und in jeder Stunde verhungern 300 Kinder. Aufgrund der wachsenden Arbeitslosigkeit stehen heute immer mehr Menschen und vor allem junge Menschen ohne Lebensperspektive dar. Das ist der Boden, auf dem Verzweifelung aber auch Kriminalitaet wachsen, extreme Bewegungen und auch Gewalt. Menschen leiden zudem mehr unter Kriegen als jemals zuvor seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges: Fuer diese Kriege haben die Staaten das Geld, nicht aber fuer die Erfuellung ihrer Pflichten, menschenwuerdiges Leben fuer die common people zu schaffen! Und selbst ein neuer globaler Krieg ist nicht mehr auszuschliessen. Zu dieser Krise der Wirtschafts- und Friedensordnung kommt noch hinzu, dass unsere Wirtschafts- und Lebensweise heute schon unseren Planeten ueberbeanprucht und die natuerliche Lebensgrundlage von mehr und mehr Menschen und der naechsten Generationen zerstoert. Und dies, obwohl weltweit noch 80 Prozent in Armut leben und die Weltbevoelkerung in den naechsten 40 Jahren noch einmal von sieben auf acht bis neun Milliarden Menschen wachsen wird.

Die heute unsere Weltgesellschaft dominierenden politischen Allianzen sind nicht willens oder in der Lage diese Probleme zu bewaeltigen und unsere Welt im Sinne der Allgemeinen Erklaerung der Menschenrechte, der Sicherung menschenwuerdigen Lebens fuer alle, zu organisieren. Das muessen wir nicht hinnehmen! Die Probleme sind menschengemacht und Menschen koennen sie loesen, und wir haben dazu auch das Recht und fuer alle, die heute nicht menschenwuerdig leben koennen und fuer die naechsten Generationen auch die Pflicht dazu.

Wir schlagen Euch, die heute nicht zu ihren Rechten kommen und all denen, die fuer gleiche Rechte fuer alle eintreten,  aus diesen Gruenden vor:

Lasst uns ein globals Buendnis von uns common people bilden, lasst uns uns als gleichberechtigte Mitglieder der einen menschlichen Familie zusammenschliessen, von allen Religionen und Weltanschauungen, allen Nationalitaeten und Ethnien und unabhaengig von unserer Hautfarbe und  einen weltweiten langen Marsch von und fuer uns Common People vorbereiten.   Das  ist die Philosophie der Allgemeinen Erklaerung der Menschenrechte, fuer die wir einstehen!

Wir sollten jetzt beginnen, ihn vorzubereiten, Freundschaften zwischen den Menschen unterschiedlicher Herkuenfte foerdern und dafuer ein Freundschaftsnetzwerk of the common people bilden, mit dem wir daran arbeiten, unsere Spaltungen zu ueberwinden. Wir schlagen weiter vor, ein gemeinsames Netzwerk zu knuepfen, um uns common people durch Informationen und Bildung zu befaehigen,  erfolgreich fuer unsere Rechte und Beduerfnisse. Wir schlagen vor, selbst demokratisch Reformprogramme von and fuer uns common people zu erarbeiten, von der lokalen ueber die nationalstaatliche bis hin zur kontinentalen und globalen Ebene: Insbesondere fuer die Schaffung von Arbeitsplaetzen, sozialer Sicherheit, Frieden, Umweltsicherheit und fuer die Staerkung der demokratischen Kultur. Und wir sollten auch als Minderheit bereits die Welt veraendern und als common people fuer die common people, deren Existenz heute bedroht ist, direkte Hilfe durch Projekte organisieren.

So vorbereitet sollten wir dann den weltweiten langen Marsch beginnen, um unsere Ziele in die Oeffentlichkeit bringen  und einen Marsch durch alle unsere Institutionen antreten, bis sie weltweit im Sinne der Menschenlichkeit und Mitmenschlichkeit entscheiden, so wie 1948 mit der Verabschiedung der Allgemeinen Erklaerung der Menschenrechte vereinbart.

Konkret schlagen wir die Bildung eines Freundschaftsnetzwerkes vor fuer den langen Marsch und die Bildung von Komitees zur Erarbeitung von Programmen, die auf folgende Fragen Antworten geben:

1.)    Wir kann der vorhandene Reichtum unserer Welt eingesetzt werden, um fuer alle Arbeitsplaetze zu schaffen, die fuer die Arbeitenden ein  menschenwuerdiges Auskommen ermoeglichen und die durch die von ihnen erbrachten Produkte und Leistungen fuer alle weltweit Ernaehrungssicherheit, sauberes Trinkwasser, Bildung, Wohnen und Gesundheitsversorgung u.a. garantieren, d.h. die vereinbarten Menschenrechte sichern.

2.)    Wie koennen die derzeitigen Kriege friedlich beenden, wie koennen wir den Ausbruch neuer Kriege und weiterer Gewalt verhindern, wie koennen wir  die ethnischen, nationalen, religioesen und sozialen Splatungen der Welt ueberwinden und wie koennen wir einen neuen globalen Konflikt oder gar Weltkrieg verhindern? Wie koennen wir eine globale Friedensordnung schaffen fuer die friedliche Loesung der Konflikte und die Freisetzung der ungeheuren Summen, die heute fuer Ruestung und Kriege verwendet warden.

3.)    Wie koennen wir unsere Lebens- und Wirtschaftsweise so anpassen, dass wir nicht unserer Erde ueberbeanspruchen und zerstoeren?

4.)    Wie koennen wir sicherstellen, dass diese Interessen an einem menschenwuerdigen Leben fuer alle  das Hauptziel unserer politischen Einrichtungen wird, von den lokalen ueber die nationalstaatlichen hin auch zu den kontinentalen und globalen Institutionen.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: